Beim AWB nachgefragt: Warum sammeln gelegentlich Müllautos aus Holland bei uns Abfälle ein?

Miet-Lkw dienen der Verstärkung

Der AWB wird immer wieder von Bürgern gefragt, was diese Müllautos aus Holland bei uns verloren haben – die Mutmaßungen hierüber schießen ins Kraut.  

Zum Hintergrund: Der AWB setzt wie alle anderen Müllentsorger für die Entsorgung vornehmlich eigene Fahrzeuge mit eigenem Personal ein. Die AWB-LKWs erkennt man an der hellgelben Farbe und dem AW-Kennzeichen. Im Falle von Fahrzeugausfällen aufgrund von Reparatur und Wartung können aber die Mülltonnen nicht einfach ungeleert auf der Straße stehen bleiben. Ebenso gibt es Entsorgungsaufgaben, die nur selten anfallen – etwa die Einsammlung der Weihnachtsbäume.   

In beiden Fällen verstärkt der AWB – genauso wie die Fa. Remondis – den Fahrzeugpool mit Miet-Lkws und setzt hierauf seine eigenen Fahrer ein. Hierfür wird der Auftrag im Wettbewerb an den jeweils günstigsten Anbieter vergeben. Dies kann z.B. auch die Fa. Cleanmat Trucks GmbH sein, die mit holländischen Müllfahrzeugen im westdeutschen LKW-Markt agiert. Die Abfälle gelangen zum Abfallwirtschaftszentrum Niederzissen (AWZ) und werden dort, wie üblich, zu den vertraglichen Bestimmungsorten verladen.  

Weitere interessante Fragen beantwortet der AWB auf seiner Internetseite www.meinawb.de oder im Abfallratgeber 2018.

 

Zurück